implantatebilliger.de

Zahnimplantate für Jedermann

Das lassen wir weg!

Die erste Verwendung von Amalgam zur Füllung von Zahnlöchern reicht bereits fast 200 Jahre zurück. Das zahnärztliche Amalgam, wie es zuletzt in den Zahnarztpraxen verwendet wurde, besteht etwa zur Hälfte aus Quecksilber und zur anderen Hälfte aus einer Mischung unterschiedlicher Metalle. Der Hauptbestandteil dieser Hälfte bildet Silber. Daher sind Amalgamfüllungen auch metallfarben. Außerdem hat es sich herausgestellt, dass Amalgam durch Undichtigkeiten den Karieswachtum unter einer Füllung fördern kann.

 

Aufgrund der Diskussion über Unverträglichkeiten von Amalgam durch den Quecksilberanteil - sowie aus ästhetischen Gründen - bieten wir in unserer Praxis keine Amalgamfüllungen mehr an.